Brenizer Methode oder Bokeh Panorama

Diese Technik ist benannt nach Ryan Brenizer, einem amerikanischem Fotografen, der diese Art der Fotograie zwar nicht unbedingt erfunden aber zumindest perfektioniert und bekannt gemacht hat. Kurz gesagt geht es darum viele Einzelbilder mit möglichst geringer Schärfentiefe zu einem Panorama zusammenzusetzen. Diese Methode soll eigentlich nur erlauben, charmante Vorder- und Hintergrund Unschärfe auf Bildern zu ermöglichen, die mit einem Weitwinkel Objektiv, in dieser Art, nicht möglich wären. Jedes Bild hat ich ca. 9-87 Einzelbilder, die mit dem Sony Zeiss ZA 135mm F1.8 mit manuellem Fokus und manueller Belichtung aufgenommen wurden. Aber je nach Stärke der Überlappung und Größe des Motivs, bringen i.d.R. 9 bis 27 Fotos die besten Bildergebnisse.